Ja, ihr habt richtig gehört. Aufgrund von zu hohem Umsatz, wirft Ubisoft das Geld aus dem Fenster und plant den Bau eines hauseigenem Freizeitparks in Kuala Lumpur, Malaysia. 

Viele fragen sich: Wieso in Malaysia?! – Weil die es können.

Ubisoft erzielte in den vergangenen Jahren riesige Erfolge mit Spielen wie „Assassin’s Creed“ oder „Far Cry“ und entschloss sich nun die Menschheit auf eine neue Art und Weise zu unterhalten, da ihnen langsam die Ideen für neue Spiele ausgingen. Ubisoft verspricht innovative Fahrgeschäfte, doch wenn diese genauso innovativ wie „Assassin’s Creed Unity“ sind, können wir uns den Ausflug nach Malaysia gleich sparen.

Der Freizeitpark wird auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern entstehen und wird bis 2020 fertiggestellt. Ob Ubisoft bis dahin mal wieder ein gutes Assassin’s Creed rausbringt? Wissen wir nicht.

Kommentare

Kommentare